Arjopa

Khoomei Ethno Jazz & Electronic Folk

Arjopa und ihre Band weben einen schamanisch/schrägen Klangteppich aus tuvinischem Khoomei-Kehlgesang, Stimmakrobatik, Elektroklängen, magischer Pferdekopf-Geige, hypnotischen Beats, Maultrommel-Flangern und Texten in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch & Tuvinisch).

Ihr Ethno Jazz & Electronic Folk ist eine kraftvolle Synthese aus moderner westlicher Musik und traditionellen asiatischen Stimmtechniken. Innerhalb weniger Minuten entführt Arjopa das Publikum in den Dyngledey – die tiefe schamanische Trance jenseits von Raum und Zeit. Hier tanzen die Taiga-Geister mit!

Line-up:

  • Arjopa: Khoomei-Kehlgesang, Vocals, Gitarren, Morin-Khuur, Banjo, Igil, Guqin
  • Ulike – The Master U-like: Electronix, Drums, Maultrommeln (Khomus, Vagan)
  • Tony – Trippy Tremollo: Gitarren, Bass, Banjo

Arjopa ist die einzige weibliche Khoomeiji (Kehlsängerin) aus der westlichen Welt (geboren in Berlin, Deutschland), die die Anerkennung bekannter tuvinischer Khommei-Meistern hat. Wie z.B.: Albert Kuvezin (Yat-Kha), Mongün-ool Ondar (Chirgilchin), Kongar-ool Ondar (Film: “Dshengis Blues”) und Genady Tchamzyrym (Gendos).

Arjopa wuchs in Berlin mit der russisch-sibirischen Musik ihrer Vorfahren auf, die im frühen 20. Jahrhundert aus Südsibirien nach Deutschland emigrierten. Seit frühester Jugend beschäftigt sie sich mit den archaischen Vokaltechniken asiatischer Taiga- & Steppenvölker, und verbindet diese mit westlicher Musik, u.a. mit Elementen aus Jazz und Folk.

 

Material zum Herunterladen …

 

Bilder für den Veranstalter zum Herunterladen: Download pictures by Arjopa